REISEBLOGS, DIE MICH (FAST) NEIDISCH STIMMEN.

Neid

Foto und Buchstaben: ©FUNC FURNITURE  Danke Ulla!

Neid ist so gar nicht mein Naturell. Ich gönne jedem alles und bin der Meinung, jeder muss nach seiner Fasson glücklich werden.

Doch es gibt ein paar Reiseblogger (im heutigen Falle Reise-Bloggerinnen) da draußen, die mich ernsthaft schwächeln lassen und mir fast eine grüne Färbung ins Gesicht zaubern.

Grundsätzlich ist die Idee ein Reiseblog zu führen natürlich nicht neu. Reiseblogger gibt es im Überfluss und jeden Tag stolpere ich über neue – mehr oder weniger gute – die mich entweder Kopfschütteln, stundenlang stöbern, träumen oder die Zeit vergessen lassen.

Als große Selbstzweiflerin frage ich mich dann natürlich, warum mache ich das eigentlich auch? Viele andere Blogs sind so viel schöner gestaltet, wesentlich erfolgreicher, aktiver, wunderschön fotografiert, besser vermarktet und so viel persönlicher. Schnell tendiert man dann dazu sich ins Boxhorn jagen zu lassen und man muss sich wieder ins Gedächtnis rufen, wieso man sich die Mühe überhaupt macht und sich selbst motivieren – und ganz wichtig, vor allem sich selbst treu zu bleiben.

Die folgenden Bloggerinnen, die mich sehr beeindrucken, haben ihren ganz eigenen authentischen Stil gefunden. Jeder auf seine persönliche Art. Ich kenne keine von Ihnen, doch immer wieder stolpere ich über ihre Artikel und bleibe fasziniert hängen.

Justonewayticket#1 JUST ONWAY TICKET

Würde ich als alter Marketing-Hasen-Sicht ihr Blog analysieren, würde ich sagen, Sabrina mach alles richtig. Fast könnte man vermuten, all das sei Kalkül. Da steckt doch ein alter Hase dahinter oder gar eine Agentur hat sich unheimlich viele Gedanken gemacht, sich in die Zielgruppe hineinversetzt und das ganze Projekt inszeniert. Sabrina ist nur das Testimonial. In so kurzer Zeit mit so wenigen Artikeln so erfolgreich. Schickes Design, schöne Bilder, professionell aber nicht nervig vermarktet, vorbildliches Social Media verhalten, authentisch, eigenständig…. Bla, bla, bla.

Ich will es aber gar nicht analysieren, sondern Sabrina nur ein großes Kompliment aussprechen. Ihr Schreibstil ist so leicht, unverkrampft und erfrischend, ihre Persönlichkeit so sympathisch und was sie zu erzählen hat ist ebenso interessant und subjektiv, wie ehrlich! Chapeau, Sabrina! Und sollte doch alles inszeniert sein, sag mir sofort, welche Agentur dahintersteckt!

Bravebird#2 BRAVE BIRD

Schon der Name sagt alles. Ute ist gedanklich frei wie ein Vogel (ich glaube am Rest arbeitet sie noch) mutig und stark obendrein. Ute bereist die Welt stets alleine. Sie lässt sich nicht beirren und kommt auch nicht von (ihrem) Weg ab. Sie verbiegt sich nicht. Sie hat schon viel gesehen, hat spannende Geschichten, fundierte Ratschläge und fantastische Bilder auf Lager. Ich verliere mich gerne in ihren Beiträgen. Am meisten imponiert mir aber ihre Gedankenwelt, an der sie uns teilhaben lässt, und sich auch nicht scheut, sehr persönliche Einsichten zu gewähren, wie schnell sie selbst-reflektiert und ihr Schlüsse daraus zieht.  Nebenbei bemerkt macht auch das Blog-Design was her und wir tragen die gleichen Neon Treter, was mir grundsympathisch ist.

 Shave-the-whales-dilbert#3 SHAVE THE WHALES

Ich liebe Dilbert Comics, deswegen mochte ich Carolines Blog sofort wegen des Namens – auch wenn es gar nicht ihre Inspiration war. Caroline schreibt von ihrer tollpatschigen Ader und dass sie zum Reisen eigentlich gar nicht gemacht ist. Das nehme ich ihr nicht ab. Ich glaube, die junge Dame mit dem süßen Gesicht und dem niedlichen Lächeln hat es faustdick hinter den Ohren und so schnell macht man ihr nichts mehr vor, schließlich hat sie schon einige Reisen auf dem Buckel und sich offensichtlich ganz gut geschlagen. Caroline schreibt weniger klassische Reiseberichte, sie erzählt schöne Geschichten in schönen Worten und hat in ihrem Herzen viel Platz für hilfsbedürftige Menschen und Tiere.

backpack#4 CLAUDI UM DIE WELT

Darüber, dass Claudia mir mit der Idee in Songtitel zu bloggen zuvorgekommen ist, könnte ich mich schwarz ärgern. Fällt mir doch zu ziemlich jeder meiner Reisen ein Songtitel ein, der mich begleitet, sich in meinem Ohr festgesetzt hat oder wie die Faust aufs Auge zum Reiseziel passt. Grrr! Ich nehme es ihr aber nicht übel, die Frau ist ein Profi und meiner Zeit meilenweit voraus. Immerhin bloggt sie schon seit den Tagen, als meine Gedanken sich hauptsächlich um den Inhalt der Windeln meiner Tochter gedreht haben und ein Blog noch Internet-Tagebuch hieß. Deswegen möchte ich ihr huldigen und zudem erzählt sie einfach so schön zum Mitschmunzeln!

puriy_Logo-150x74#5 PURIY

Wenn ich mir etwas an Madlens hervorragendem Blog wünschen dürft, dann wären das ein größeres Schriftbild (oder liegt das an meinem zunehmenden Alter und abnehmender Sehstärke?) und größere Bilder, sind diese doch sehr sehenswert. Dann könnte ich schließlich auch besser erkennen, wer diese Madlen, die schon so viel gesehen hat, nun eigentlich genau ist. Madlen bewegt sich mehr auf Trampelpfaden und weniger auf den ausgelatschten Touristenrouten – Uganda, Äthiopien, Kolumbien, Mongolei aber sie zeigt mir auch ein ganz anders wunderschönes Bild von Deutschland, wovor ich Ignorant, wie es scheint, bisher immer die Augen verschlossen habe. Danke Madlen!

Und welche Blogs treiben Euch die grüne Farbe ins Gesicht? Her mit den Tipps!

13 comments

  • Ute

    Eva, jetzt hast du es glatt geschafft, mir am Montag Nachmittag ein paar glänzende Augen zu verpassen… Vielen lieben Dank für diese tolle Beschreibung, bin ganz baff! Und in der Tat, an der Freiheit arbeite ich gerade, aber nicht mehr lange 🙂 ♥

  • Ulrike

    Ich lese mit Begeisterung Carolines Blog. Sie schreibt so herrlich. Ich warte immer auf neue Geschichten. Sie macht das toll

  • Hi, schöne Blogs echt genial! Da kann ich heute einen Leseabend mit tollen Bildern machen. Schau mal bitte noch der Link zu Claudi um die Welt ist glaub ich nicht ganz korrekt 😉

  • Uh, ich bin gerührt, wie lieb von dir! Dankeschön 🙂
    Freue mich, in so illustrer Runde zu sein.
    Und falls es dich beruhigt: das mit den Songtiteln hab ich nicht erfunden (dachte ich zwei Jahre lang auch). Herr Stuckrad-Barre tat dies bereits in „Soloalbum“ (print, Buch, Papier und so 😉 ), was ich allerdings nicht wusste, als ich damit anfing 😀

    Lieben Gruß und mach weiter so!
    Claudi

  • Ohlàlà, gerade aus Kuba gelandet und noch im Total-Jetlag finde ich mich in Deinem netten Neid-Artikel wieder. Da muss ich glatt noch einmal meine Augen reiben. Danke Dir auch für die Kritik; an den genannten Punkten wird gerade tatsächlich schon im „Hintergrund“ gearbeitet.

    PS: Deinen Blog habe ich ja auch erst kürzlich entdeckt und er hat mich ebenso begeistert. Freue mich auf weitere tolle Berichte! LG, Madlen

  • Sehr schöne Auswahl.
    Diese Damen machen es wirklich richtig und diejenigen mit denen ich ab und an mal in Kontakt war/bin sind zudem richtig nett. 😉

  • Sab

    Oh wow, von hier kommen also all die Besucher zu meinem Blog. Erstmal danke für das Feature, ich fühle mich sehr geehrt!! Und ich kann dir versprechen, das hinter JustOneWayTicket.com keine Agentur steckt, sondern nur ich, eine einzelne Person die ihren alten Online Design Job geschmissen hat, um sich voll und ganz aufs Bloggen (und Reisen) zu konzentrieren… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *