Summer-Goodbye am Starnberger See

Badesteg am kleinen Seehaus

Nun habe ich mich entschieden ein Reiseblog ins Leben zu rufen und starte einen meiner ersten Einträge mit einer Hymne an die Heimat.

Kurios, aber dieses Plätzchen, um das es heute geht, ist schon ein besonderes. Lässt es doch Urlaubsgefühle aufkommen! Noch dazu verabschiedet sich der Sommer, wie es scheint so langsam. Das erfüllt mich, Kind der Sonne, mit großer Wehmut (aber auch Freude, denn viele Reiseziele insbesondere auf der anderen Halbkugel haben nun wieder „Saison“) und ich möchte mich daher gebührend verabschieden.

Den vorerst letzten (wer weiß, es gab schon viele Überraschungen) Badetag der Saison verbringe ich mit Freunden und Familie mit Badespaß und Stand Up Paddling an einem meiner Lieblingsplätze am Starnberger See – am Badeplatz des Kleinen Seehaus in St. Heinrich.

Die Einfahrt ist leicht zu übersehen und der Parkplatz gut im Wald versteckt. Über einen Holzsteg erreicht man das Restaurant und die Beach Bar. Entweder sucht man sich ein exponiertes Plätzchen auf dem Steg oder auf der Liegewiese neben der Bar. Die Bucht ist wunderbar flach, man muss insofern nicht ständig mit Adleraugen über die Kids wachen, und selten überfüllt. Die Kleinen kommen jedoch auch so voll auf ihre Kosten. Es gibt einen Sandkasten mit  Bobbycar Rennstrecke, Eis und Badespaß pur.

Ausklingen lassen wir den Tag im Liegestuhl der lässigen Beach Bar, mit Aperol Sprizz in der Hand, die Füße im Sand vergraben, während die Sonne langsam untergeht. Die Jüngsten werden mit einer Portion Pommes abgespeist und wir holen uns Leckereien an der Beach Bar. Die Auswahl ist nicht unendlich, aber alles was ich bisher kosten durfte, hält was es verspricht. Auf Nachfrage beim netten Koch hat man trotz des Troubles eigens für mich das köstliche Curry auch vegan zubereitet.

Die Stimmung hier ist phänomenal, so unglaublich entspannt, dass ich kaum mehr Wehmut verspüre.

Das kleine Seehaus ist meine Sansibar am Starnberger See!

Stand_Up_Paddling auf dem Starnberger See Sundowner am kleinen Seehaus

Bilder: © Privat, kleines Sehaus, istockphoto
 
Das kleine Seehaus
Buchscharnstraße 11
St. Heinrich am Starnberger See.
Parkplätze findet gibt es direkt davor, die Parkgebühr beträgt 4 Euro.

 

PS. Ich hatte noch nicht das Vergnügen das Restaurant zu testen. Ich hörte bisher nur Gutes. Das Niveau ist hoch gehalten und besonders bliebt für Familienfeiern, Hochzeiten und allem Drum und Dran …. Kennt es jemand? Ich freu mich über Rückmeldungen.

 

2 comments

  • Georg

    das wars‘ dann mit dem Geheimtipp!

  • Ich wusste gar nicht, dass es sooo schön ist am Starnberger See! Ich war noch nie in dieser Gegend, aber nicht nur dieser Deiner Beiträge machen mir so richtig Lust drauf! Memo an mich: Für 2017 merken! Danke auch für den Restaurant-Tipp! Dem werde ich dann auch garantiert folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.