Magic Marrakesch – 10 triftige Gründe sofort wiederzukommen.

Magisches Marrakesch

Marrakesch ist magisch und berauschend. Die Stadt inspiriert seit mehr als einem halben Jahrhundert die Kreativen, die Künstler, die Poeten, die Rockstars, die Schriftsteller, die Schöngeister und Architekten dieser Welt.

Alle kommen, um sich dem Zauber dieser Stadt hinzugeben, sich von den lebendigen Farben berauschen und vom magischen Licht betören lassen. Designer rücken auf der Suche nach Inspiration an und Stylisten lösen eine Eintrittskarte in den „Interior-Heaven“.

Zudem liegt die Stadt strategisch ausnehmend günstig, um in Marokkos Kultur- und Naturvielfalt einzutauschen. In Ein- und Mehrtagesausflügen erreicht man Atlantik, Wüste, Atlasgebirge und kann ein Stück authentisches Marokko kennenlernen.

Magic-Marrakesch-Menschen

Warum also zum Teufel, habe ich mir fast ein viertel Jahrhundert Zeit gelassen, nach Marrakesch zurückzukehren?

Mit süßen 17 Jahren habe ich damals den Rucksack geschultert und bin mit einer Freundin – zum Entsetzen unserer Eltern – durch das noch recht ursprüngliche Marokko getingelt. Schon damals hat die Stadt viel Magie auf mich verströmt, aber uns naiven Jungspunde auch Nerven gekostet und ambivalente Gefühle hinterlassen.

Rückkehr nach Marrakesch

Heute kehre ich mit Mann und Kind im Schlepptau zurück und stelle zwar fest, dass sich Marrakesch in die Neuzeit katapultiert hat, wesentlich entspannter ist, aber immer noch unschlagbaren Charme besitzt und dieses spezielle Marrakesch-Gefühl verströmt.

Das tägliche orientalische Chaos aus Mopeds, Eselskarren, Schlangenbeschwörern und Gauklern in der Medina wirkt wie ein inszeniertes Theaterstück, wenn man einmal über den Tellerrand in die ultramoderne Neustadt lugt, sein schick gestyltes Riad oder die coole Rooftopbar mit fast europäischem Preisniveau, verlässt.

Marrakesch Neustadt

Kurz ist man überfordert, kaum hat man sich versehen, fasziniert, und schwupps hat es einen in den Fängen, dieses unglaubliche Marrakesch und die Sehnsucht ist groß, wiederzukommen.

 Magic-Marrakesch-Gewürzmarkt

Marrakesch Kasbah

Marrakesch-Rückkehr

10 Gründe wiederzukommen

Mal abgesehen von Marrakeschs Zauber habe ich 10 verdammt gute persönliche Gründe, dieses Mal nicht mehr so lange zu warten, bis ich wieder in diese Stadt zurückkehre:

#1)

Wenn der Lampenverkäufer in Nähe der Koranschule sich letztendlich als Schlitzohr entpuppt, ist eine Rückkehr unerlässlich, um ihm die Leviten zu lesen und meine nicht gelieferte Ware auszulösen! Nimm dich in acht Bürschchen, ich erkenne dich wieder.

#2)

Bald ist die Wundersalbe aus der Berberapotheke für die Neurodermitis meiner Tochter aufgebraucht.

#3)

Das Maison de la Photographie samt angeblich bestem Dachterrassenausblick, das leider meinem Kaufrausch zum Opfer fiel, wartet noch auf einen Besuch von mir.

#4)

Der „scandinavian chic“ im Eigenheim hat in letzter Zeit überhandgenommen. Der Ethno-Bohemian-Chic passt auch besser zu meinem Sternzeichen Schütze, habe ich mir kürzlich von Westwing sagen lassen.

#5)

Es war zu wenig Platz im Rucksack für alle Souvenirwünsche und ich kenne längst noch nicht jeden Souk-Händler beim Namen, geschweige denn habe ich einen Tee mit ihm getrunken.

#6)

Süßer Minztee schmeckt Zuhause nicht annähernd so köstlich.

#7)

Diese tausendundeine Nacht Riads bergen Suchtpotenzial. Nicht nur, dass man himmlisch schläft, sie sind zauberhaft, liebevoll restauriert, eines schöner als das andere und die Auswahl unermesslich. Ich möchte 1001 Nacht dort schlafen.

Marrakesch Bahia Palast

#8)

Ich hege ernsthaft den Gedanken, den freundlichen Herren, der meiner Tochter ein Amber-Stück und “Aker Fassi” Lippenrot geschenkt hat, zu verklagen. Unser Haus stinkt wie ein gewisses orientalisches Etablissement und die roten Fingerabdrücke verschönern unsere weiße Küche definitiv nicht. (!)

#9)

Mich plagt das schlechte Gewissen, ob des Zorns und Fluches des zahnlosen Schlangenbeschwörers auf dem Djemaa el Fna, weil ich heimlich fotografiert habe. Das Foto ist nichts geworden und den Wasserverkäufer habe ich dafür für ein Bild königlich entlohnt. Ehrlich!

Magic-Marrakesch-Wasserverkäufer

#10)

Ich muss vernünftig feilschen lernen!

Und noch ein Extra Grund:

#10a)

Marrakesch muss auch im Herbst traumhaft schön sein und im Winter und auch im Sommer. Und dann diese Farben ….!

Marrakesch-Farben

 Und noch einer:

#10b)

Ich muss noch alle streunenden Katzen füttern, die angeketteten Affen retten, die hart arbeitenden Esel versorgen und eine Ledergerber-Gewerkschaft gründen.

Magic-Marrakesch-Esel

Magic-Marrakesch-Katze

Marrakesch-Gerber

In diesem Sinne, auf bald, Marrakesch!

Bilder: ©HIDDEN GEM

13 comments

  • Maria Volkmer

    Superschöne Fotos – vor allem vom wunderschönen Jardin Majorelle – der ist echt ein Traum! Irgendwann will ich auch wieder hin…

  • Hippe

    Will auch wieder hin. Dann natürlich endlich mal genügend Zeit im Rucksack und weiter nach Fes oder vielleicht doch lieber mal ein paar Tage am Atlantik abhängen …

  • Alexandra Seil

    Liebe Eva, deine Erfahrungen kann ich nur teilen – eine wunderschöne Stadt, in die man immer wiederkehren sollte. Allein schon wegen der Shopping-Möglichkeiten für Home/Interieur.

    Und die Farben & Photos sind so toll…!

  • So…endlich kann ich Deinen Beitrag mal lesen. Mein heimischer Rechner sperrt Deine Seite :(. Vom Büro aus funktioniert es. Tooooll! Ich will am Liebsten sofort wieder los. Das war auf jeden Fall nicht unser letztes Mal Marokko. Btw…ich habe Deinen Artikel mal bei mir verlinkt, wenns Recht ist. GlG, Nadine

  • Wiebke

    Toller Text, tolle Stadt – da will man hin. Aber das auswärtige Amt warnt nach wie vor vor Reisen nach Marrakesch. Wie hast du das empfunden? Hast du dich wohl und sicher gefühlt? Gibt es etwas, was man bei der Buchung und vor Ort beachten sollte?

  • Wow, hammertolle Fotos, da will ich auch hin. Wunderschön :-). LG Ines

  • nicole

    ich möchte jetzt bitte gleich sofort auch dahin 🙂 Sehnsuchtsfaktor ganz hoch! … und dieses Eselchen <3

  • Sooo tolle Fotos und die Gründe sprechen auch für sich. Hoffentlich schaffen wir es dieses Jahr auch noch nach Marrakesh- steht schon länger auf unserer Liste!
    Lieben Gruß,
    Anna & Vanessa

  • Sehr schöne Fotos.
    Zur Reisezeit: Es ist immer schön in Marrakesch. Im Sommer herausfordernd warm (Ende August morgens um 8 Uhr waren 40°C kein Thema), aber die Hitze ist trocken und wer die Mittagsstunden in den kühlen Gebäuden verbringt, kommt nicht um.
    Zur Sicherheit: Das Auswärtige Amt gibt seit Jahren alarmistische Reisehinweise, hat diese aber nach öffentlicher Intervention mehrerer Marokko-Expertinnen und Expats schrittweise entschärft. Ich bin seit 15 Jahren jedes Jahr dort und habe nie komische Situationen erleben müssen. Mehr zum Thema Sicherheit in Marrakesch kann man in diesem Artikel lesen: http://riads-marrakesch.de/gefaehrlich-sicherheit/

  • Pingback: Marokko Roadtrip mit Kind

  • Marokko und Marrakech stehen auch schon ewig auf meiner muss-ich-unbedingt-hin-Liste. Deine Bilder inspirieren dazu, sich sofort ins Flugzeug zu setzen. Vielleicht ja nächstes Jahr? 🙂

    Herzlich,
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *